Die vielen Vorteile des Immo-Crowdfunding

Beitrag von • 08.09.2016 • 13:50
Die vielen Vorteile des Immo-Crowdfunding

Warum entscheiden sich Bauträger für eine Crowdfunding-Kampagne, wenn Immobilienprojekte auch ohne das Geld der Crowd finanziert werden würden? Hier geht es zum Interview!


Immobilien-Crowdfunding wird immer beliebter und erfreut sich eines wachsenden Bekanntheitsgrades. Doch worin liegen eigentlich die Vorteile dieser Finanzierungsform? Und wie können sowohl Bauträger als auch Investoren diese Vorteile für sich nutzen?


Brauquartier

 Erfolgreich mitfinanziert durch die HOME ROCKET Crowd -  Brauquartier Puntigam (C&P Immobilien AG)


Höhere Eigenkapitalquote für Bauträger 

Wenn es um die Finanzierung von Immobilienprojekten geht, wird von den Banken eine Eigenkapitalquote von mindestens 20 Prozent vorausgesetzt. Durch Schwarmfinanzierung aufgenommene Darlehen sind nachrangig besichert und können so zum Eigenkapitel eines Unternehmens gezählt werden. Durch das vermehrte Eigenkapital ist es den Bauträgern möglich, günstigere Bankkredite zu erhalten. Würden die Projektentwickler dagegen bei professionellen Investoren um einen Kredit ansuchen, müssten sie mit vergleichsweise hohen Zinsen von neun oder mehr Prozent rechnen. Bauträger profitieren zudem von der einfachen Abwicklung des neuen Nachrangdarlehens und einem erhöhten Eigenkapital, ohne dabei Mitspracherecht abgeben zu müssen oder Firmenanteile zu verlieren.


Vorteile auch für Privatanleger

Aber auch für Investoren bringt Immobilien-Crowdfunding viele Vorteile mit sich. Privatanleger profitieren von dem transparenten Finanzierungsmodell bei einem für diese Zeit ungewöhnlich hohen Zinssatz zwischen vier und sechs Prozent. Diese äußerst attraktive Rendite bei einer gleichzeitig sehr kurzen Darlehenslaufzeit, macht Immobilien-Crowdfunding auch für Anleger zu einer äußerst rentablen Geldanlage. Auf HOME ROCKET werden den Investoren ausschließlich Immobilienprojekte angeboten, die auch ohne das Kapitel der Crowd realisiert werden. Investoren wissen in genau in welchem Projekt ihr Geld steckt und haben so die Möglichkeit den Baufortschritt aktiv zu verfolgen. Trotz der Möglichkeit in verschiedene Projekte zu investieren und so eine Risikostreuung zu erlangen, sollten sich Investoren dennoch stets über die Möglichkeit eines Totalverlustes bewusst sein.


Im Interview mit der Plattform crowdimmobilien.org spricht HOME ROCKET-Geschäftsführer Wolfgang Deutschmann über das Thema.

Zum Interview geht es hier.

Zum Projekt



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox