Get to know: Stefan Schönhofer von „Länderrealitäten Hammerl“ im Interview

Beitrag von Arnela Kraßnig • 26.07.2021 • 08:00
Get to know – Immobilienentwickler auf HOME ROCKET: Stefan Schönhofer von Hammerl im Interview

Lernen Sie in der neuen Blog-Reihe Immobilienentwickler auf HOME ROCKET besser kennen. Den Auftakt macht Stefan Schönhofer, Geschäftsführer von Länderrealitäten Hammerl. Er erzählt unter anderem, warum er sich für Crowdinvesting entschieden hat.


Können Sie Ihr Unternehmen kurz vorstellen?

»Die Länderrealitäten Hammerl Gruppe zählt zu den größten privaten Immobilienunternehmungen in der steirischen Landeshauptstadt. 1971 in Graz als klassische Hausverwaltung gegründet, erweitere sich das Portfolio im Lauf der Jahre immer weiter. Heute zählen neben der Servicierung von Liegenschaften die Tätigkeit als Makler, Immobilienbewerter und Bauträger zum Core Business. Der Hauptmarkt ist nach wie vor die zweitgrößte Stadt Österreichs, wenngleich sich in den letzten Jahren der Aktionsradius immer mehr erweitert hat. Zweigniederlassungen in Wien und im oststeirischen Fürstenfeld sind ein Zeugnis davon. 25 Mitarbeiter*innen erbringen Dienstleistungen rund um das Thema Immobilien seit nunmehr 50 Jahren.«

Länderrealitäten Hammerl

Warum haben Sie sich für Crowdinvesting entschieden?

»Die Idee der Crowdfinanzierung gefällt mir schon lange. Eine hohe Anzahl an Unterstützern, die sich mit kleineren Beträgen beteiligen und so am Erfolg eines großen Geschäfts mitpartizipieren – das finde ich einfach attraktiv. Bis dato waren wir glücklicherweise in der Lage, die gewünschten Eigenkapitalquoten der Banken aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Aber Kalsdorf hat dann doch ein größeres Volumen und wenn parallel dazu auch noch andere Bauträgerprojekte abgewickelt werden, ist die Crowdfinanzierung eine sehr gute Möglichkeit, diese in die Gesamtfinanzierung zu integrieren.«


Worauf legen Sie bei der Realisierung von Immobilienprojekten besonders Wert?

»Auf eine hohe Qualität der Bausubstanz, auf gute Grundrisse, auf eine ordentliche Bewirtschaftung und einen fairen Umgang mit den Bewohnern. Wir sind mit einer Immobilie ja nicht nur als Bauträger vertraut, in der Regel wird die Liegenschaft in die Hausverwaltung übernommen und dann noch viele Jahre (oft auch Jahrzehnte) von uns betreut. Wir sind sozusagen nach der Fertigstellung des Bauträgerprojektes nicht weg sondern nach wie vor greifbar.«


Geschäftsführung Hammerl
Alexandra Schönhofer-Hammerl und Stefan Schönhofer, Geschäftsführung



Sie realisieren vorrangig Immobilienprojekte in und rund um die steirische Landeshauptstadt. Warum ist der Grazer Immobilienmarkt so attraktiv?

»Graz wächst und mit Graz auch das Grazer Umland. Kalsdorf zum Beispiel war 2019 die stärkst wachsende Gemeinde in ganz Österreich. Unabhängig von den sehr guten Zuzugszahlen hat diese Region natürlich eine sehr hohe Lebensqualität und dies gebündelt mit einer sehr niedrigen Kriminalitätsrate. Weiters sind die Verkaufspreise in Graz auch noch relativ moderat. In Wien, Salzburg oder Innsbruck sieht dies schon ganz anders aus.«

Was ist die Besonderheit bei dem Projekt in Kalsdorf?

»Die zentrale Lage im Ortskern, die Nähe zum Bahnhof und die perfekte Infrastruktur rund um diese Liegenschaft. Weiters lösen wir ein Problem welches viele Kalsdorfer Gewerbetreibende haben, nämlich jenes der PKW-Abstellplätze auf der eigenen Liegenschaft. Wir haben jedenfalls genug Abstellplätze, 124 Stück teilen sich auf zwei Tiefgaragen, auf überdachte Stellplätze unmittelbar vor der Gewerbezone im Erdgeschoß und auf eine großzügige Freifläche im Innenhofbereich auf. Wer Kalsdorf kennt, kann bestätigen, dass dies dort nicht Usus ist.«

Wie gehen Sie mit aktuellen Herausforderungen wie steigenden Baukosten um?

»Wir haben die meisten Generalunternehmerverträge vor den Preissteigerungen abgeschlossen und somit trifft uns die aktuelle Entwicklung nicht so sehr. Ich persönlich bin auch der Meinung, dass gegen Ende des Jahres 2021 die Preise wieder auf ein „vernünftiges“ Niveau zurückkehren werden, wenn auch sicher nicht auf das Niveau von vor den Preiserhöhungen. Jedenfalls hoffe ich es! Andernfalls werden sich die Wohungsverkaufspreise noch mehr nach oben bewegen.«


Ihre Investmentchance mit 7 % Fixzinsen und kurzer Laufzeit

 

IVA Hauptstraße, Kalsdorf


Mit Ihrem Investment in das fortgeschrittene Immobilienprojekt sichern Sie sich diese Vorteile:

  • 7 % Fixzins p.a. und jährliche Zinsauszahlungen
  • 21 Monate fixe Laufzeit – Vertrag endet automatisch
  • Mit Bürgschaft durch die Gesellschafter
  • Weit fortgeschrittene Projektphase: Baustart 2019, Fertigstellung in Q1 2022 geplant
  • Attraktive Lage vor den Toren von Graz




Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.



Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox