Wien zur „grünsten Stadt der Welt“ gekürt!

Beitrag von Lisa Rottenmanner • 15.05.2020 • 09:45
Wien zur „grünsten Stadt der Welt“ gekürt!

Vergangene Woche konnte Wien in dem Ranking der „Greenest Cities“ einer kanadisch-amerikanischen Consulting-Agentur überzeugen und sogar Metropolen wie Berlin und Madrid ausstechen.


Dass Wien die „lebenswerteste Stadt der Welt“ ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Gleich 10 Mal in Folge vergab die Bewertungsagentur Mercer diesen Titel an die Metropole an der Donau. Und glaubt man der internationalen Marktforschungsfirma Ipsos, ist Wien darüber hinaus auch die „schönste Stadt“ der Welt. Nun zeigte sich vergangene Woche erneut, dass Österreichs Hauptstadt bei Rankings gerne herausragend abschneidet. Denn Wien ist jetzt offiziell auch die „grünste Stadt der Welt“.

Nationalpark und „Öffis“ konnten überzeugen 

Die kanadisch-amerikanische Consulting-Agentur Resonance hat dabei mehr als 100 Städte für das „Greenest Cities“ Ranking verglichen. Die Kriterien waren unter anderem das Angebot an fußgängerfreundlichen Wegen und lokaler Produkte auf Märkten, aber auch die Nutzung erneuerbarer Energien, Qualität der Luft und das Angebot öffentlicher Verkehrsmittel. Nicht zuletzt überzeugten der Anteil von Parks und öffentlichen Grünflächen – in der Stadt gibt es rund 990 öffentliche Parkanlagen.

Wien habe mit „frischen Ideen zu Mobilität und öffentlichen Parks“ und als eine der wenigen Metropolen mit einem Nationalpark innerhalb der Stadtgrenzen gepunktet. „Wien ist auch der europäische Maßstab für den öffentlichen Nahverkehr“, so die Autoren des Rankings. Fast 50 Prozent der Bevölkerung besitzen ein Ticket für öffentliche Verkehrsmittel und nutzen es auch.

Aussicht Kahlenberg auf Wien

Aussicht vom Kahlenberg auf Wien

Wien wird grüner

Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass tatsächlich rund 50 Prozent der Stadtfläche Wiens Grünflächen darstellen. Dies ist vor allem auf den Wienerwald und die Donau-Auen zurückzuführen. Allerdings sind die Anteile auch sehr ungleich verteilt. Denn während beispielsweise in Hietzing über 70 Prozent der Flächen grün sind, liegt der Anteil in der Josefstadt bei nur knapp 2 Prozent.

Insgesamt wurde aber festgestellt, dass Wien sogar etwas grüner geworden ist. Laut dem Grünraum-Monitoring der Umweltschutzabteilung, das alle zehn Jahre durchgeführt wird, ist der Grünanteil im Wiener Stadtgebiet zwischen 2009 und 2019 von 51 auf 53 Prozent angewachsen.


Wien steht hoch im Kurs – egal ob in internationalen Rankings, am Immobilienmarkt oder auf HOME ROCKET. Aktuell erwarten Sie mehrere verschiedene Investmentchancen in Wohn-Immobilien im Raum Wien in gefragter Grünlage! Wie etwa das Projekt „weiland Wohnen Wien“ in Floridsdorf. Hier erfahren Sie mehr:



WARNHINWEIS: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren
Das könnte Sie interessieren:


Infobox