Reinholdstraße 25 Hamburg


Fundinglevel 317%
Zinsen 6,00% Laufzeit 2 Jahre 6 Monate
Verbleibende Zeit 3 Tage
Fundinglimit 350.000 €
317.100 Euro investiert

Investieren


Speziell in Hamburg-Harburg wird eine hohe Nachfrage an Single- und Studierendenwohnungen verzeichnet, weshalb entsprechend der Marktanforderungen ein Bestandsobjekt aufgewertet und erweitert wird. Zudem verzeichnet der Stadtteil Harburg hohe Bevölkerungszuwächse, was die Lage für Kapitalanleger zunehmend interessant gestaltet. Bauträger ist die renommierte Hamburger Immobilienentwicklungsgesellschaft Conversio, deren Geschäftsführer auf nunmehr 25 Jahre Erfahrung im Immobiliengeschäft zurückblicken können. 

+++ ACHTUNG: Das Fundinglimit beträgt 350.000 Euro und wird nicht erhöht! +++



Investment Cockpit

Vertragspartner
Conversio 1. Immobilienprojektentwicklungs-gesellschaft mbH
Beteiligungsart
Qualifiziertes Nachrangdarlehen
Jährliche Verzinsung
6,00% Fixzinsen p.a. + jährliche Zinsauszahlungen
Laufzeit
2 Jahre 6 Monate
Phase
Positive Bauvoranfrage

Factsheet
Informationsdatenblatt
Unabhängiges Gutachten

Investoren (293)

neu
top


Home Facts

#1

Harburg als aufstrebender Bezirk in Hamburg – u.a. dank der Technischen Universität und des Northern Institute of Technology Management (NIT).

#2
Der Harburger Stadtpark mit seinem bekannten Außenmühlenteich sowie die Altstadt mit denkmalgeschützten Backsteinhäusern laden zu erholsamen Spaziergängen ein.
#3
Gute Infrastruktur: In wenigen Gehminuten gelangt man zum Harburger Bahnhof mit Anschluss zum Nah- und Fernverkehr. Die Hamburger City ist per Auto oder Bahn gut zu erreichen.
#4
Zahlreiche Nahversorgungs- und Shoppingmöglichkeiten: In unmittelbarer Nähe befindet sich das 2004 eröffnete Einkaufszentrum Phoenix Center mit gut 110 Fachgeschäften.

Rocket Facts

#1

Objekt ist bereits vollfinanziert: Bauprojekt wird auch ohne Kapital der Crowd realisiert; benötigte Eigenmittel wurden vom Projektentwickler bereits hinterlegt. 

#2
Es gibt eine positive Bauvoranfrage für den Neubau eines kleinen Mehrfamilienhauses mit drei Wohnungen. Die Antragsunterlagen zur Einreichung des Genehmigungsverfahrens werden derzeit fertiggestellt.
#3

Der Stadtteil Harburg erfreut sich seit einigen Jahren nicht nur bei Anlegern aufgrund des hohen Wertsteigerungspotentials großer Beliebtheit.

#4
Die Elbmetropole Hamburg wurde vom Economist zur lebenswertesten Stadt Deutschlands gewählt. 


Über das Projekt "Reinholdstraße 25 Hamburg"


Im aufstrebenden Stadtteil Harburg in der Elbmetropole Hamburg wird ein Bestandsobjekt erweitert und aufgewertet. Der Immobilienentwickler Conversio 1 Immobilienentwicklungsgesellschaft mbH hat das Objekt “Reinholdstraße 25” erworben und plant nun, die Baulücke zum Nachbarobjekt mit der Nummer 23 zu schließen und auf diese Weise wertvollen, neuen Wohnraum zu schaffen. 


Wohnungen in Harburg erfreuen sich großer Nachfrage; vor allem Single-Wohnungen werden immer gefragter, weshalb in der “Reinholdstraße 25 Hamburg” vor allem Wohneinheiten mit etwa 35 Quadratmetern realisiert werden. Diese sollen vor allem Singles und Studenten mit geringerem Budget ansprechen und entspricht somit voll und ganz den aktuellen Marktanforderungen.

(Aktuelle Aufnahmen vom bestehenden Objekt)


Beim angekauften Bestandsobjekt – der Nummer 25 – handelt es sich um ein voll unterkellertes Mehrfamilienhaus, welches um 1955 errichtet wurde. Die Fenster verfügen größtenteils über Schallschutzisolierung; auch Wasserzähler sind bereits eingebaut. 

In der Baulücke, welche im Rahmen des Bauprojekts erschlossen werden soll, entstehen drei neue Einraumwohnungen mit etwa 35 Quadratmetern. Eine bereits bestehende Garage wird soll entfernt werden. Dabei wird der Anbau so geplant, dass eine Zugänglichkeit für Hausnummer 25 erhalten bleibt. Dafür werden im Erdgeschoss lediglich Abstellräume geplant und somit Platz für einen überdachten 1,5 Meter breiten Durchgang geschaffen. 

Das bereits bestehende Mehrfamilienhaus aus dem Baujahr wird zudem im Westen an der Maretstraße mit einer Balkonanlage versehen und aufgewertet. 

Stümpel Zitat

“Um das Straßenbild so geringfügig wie möglich zu verändern, haben wir den Anbau an die Dachform von Haus Nr. 23 sowie auch die Fensterfront zur Straßenseite angepasst. Auf der Südseite soll die hier neu entstehende Dachgeschosswohnung eine Dachgaube erhalten.”

Karsten Stümpel, Geschäftsführer Conversio 1




Wer steht hinter dem Projekt?

Die Conversio 1 Immobilienentwicklungsgesellschaft gehört zur Conversio Unternehmensgruppe, hinter welcher die beiden Geschäftsführer Karsten Stümpel und Barbara Krankenberg stehen. Die Geschäftsführer verfügen über mehr als 25-jährige Erfahrung im Bereich Immobilien; das Augenmerk liegt auf Projektierung und Aufteilungsgeschäft.

Das erfahrene Team der Conversio Unternehmensgruppe konnte bereits zahlreiche Projekte erfolgreich abschließen. Der Firmensitz befindet sich in Hamburg, wo auch die meisten Immobilienprojekte der Conversio abgewickelt werden.

Zitat Krankenberg

"Die Zielgruppen unserer Bestandsimmobilien und Neubauprojekte sind Eigennutzer und Kapitalanleger. Durch die aktuelle wirtschaftliche Situation der Kapitalmärkte werden unsere Projekte jedoch zunehmend auch für Globalanleger interessant."

Barbara Krankenberg, Geschäftsführerin Conversio 1




Woher kommen die attraktiven Zinsen? 

In der Regel können Immobilienprojekte nicht ausschließlich durch Fremdkapital – welches gewöhnlich von Banken zur Verfügung gestellt wird – finanziert werden, sondern man benötigt auch einen gewissen Anteil an Eigenkapital oder Eigenkapitalersatz. Dieser wird auch herangezogen um eine Bankfinanzierung zu erhalten und wird entweder ganz oder teilweise durch FinanzinvestorInnen, ProjektentwicklerInnen und CrowdinvestorInnen aufgebracht.


Finanzierungsmix


(Der Finanzierungs-Mix – Symboldarstellung)


Abhängig von der Projektphase ist der Einsatz von Eigenkapital mit einem entsprechenden Risiko verbunden und muss daher adäquat verzinst werden. Um jenes Risiko zu vermindern, prüft HOME ROCKET jedes einzelne Projekt und lässt zudem ein unabhängiges Gutachten erstellen.

Zwar ist das Aufbringen von Eigenkapital für die Projektentwickler teurer, dennoch handelt es sich dabei nur um einen kleinen Teil der Gesamtfinanzierung – wie in der Grafik dargestellt wird. Daher ist es diesem auch möglich, der Crowd einen attraktiven Zinssatz anzubieten.




Jetzt mehr Informationen erhalten

Kostenlos registrieren!


Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.



Noch kein Profil? - Jetzt mehr Informationen erhalten.


Bereits registriert? - Hier anmelden.